15. Dezember 2017
03:27 Uhr
Deutschland

Die gefährlichste Nacht seines Lebens

Peter Frenzel erzählt von seiner Flucht aus der DDR

Ostdeutschland in den 60er Jahren: Die Partei bestimmt das Leben der Menschen, wer nicht ausschert, hat ein geregeltes Leben. Auch Peter Frenzel hat einen Job, könnte jetzt eine Familie gründen. Doch der Soldat und sein Freund Klaus beschließen, in den Westen zu fliehen. mehr

Der lange Arm des syrischen Terrors

Das Assad-Regime tyrannisiert seine Bürger auch im Ausland - ein junger Mann erzählt

Tausende Syrer verfolgen aus dem Exil, wie die blutigen Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Aufständischen ihre Heimat ins Chaos stürzen. Der Terror bestimmt auch den Alltag derer, die eigentlich weit weg sind. Ein junger Mann erzählt. mehr

Von fliegenden Fäusten und schwingenden Hüften

Bei der "K1 Fight Night" boxen Amateure um den Sieg - Das Publikum freut sich an den "Ringgirls"

Florin Cardos lässt seinen Gegner tänzeln. Er selbst bewegt sich wenig: Ein bisschen nach links, ein bisschen nach rechts – zwischendurch zieht er den Kopf ein. Bulut Özcan dagegen dreht sich, duckt sich, springt, schwitzt. Es ist stickig und diesig im Löwensaal, der sich in dieser Nacht in eine Kampf-Arena verwandelt hat: Hier gibt es heute kein Konzert, hier steigt die "K1 Fight Night". mehr

Die Logik der Kuh

Eine fränkische Bauernfamilie streitet für faire Milchpreise und bewussten Konsum

Jede Kuh weiß: Nach der Arbeit kommt das Fressen. Das ist ein Gesetz am Igel-Hof, auf das man sich verlassen kann. Deswegen stehen die achtzig Tiere freiwillig auf, laufen durch den hufförmigen Stall und stehen Schlange vor der Melkstation. In der Igel-Familie arbeiten zwei Generationen zusammen, die dritte schlummert noch im Haus. Jeder Handgriff sitzt, die Abläufe sind eingespielt, die Aufgaben klar verteilt. Doch anders als ihre Kühe wissen die Igels nicht, welchen Lohn die Arbeit haben wird. mehr

<< Anfang  < Zurück   Seite 2 / 3 (Beitrag: 5 - 8)   Nächste >  Ende >>